Rothöll

Rothöll

„Fine Leather From The Sea“!

  • Halle:

    C2

  • Standnummer:

    2C14

homepage

Das Unternehmen Rothöll

Pröm, das geräumige Portemonnaie aus isländischem Lachsleder, Bakkar, der Visitenkartenhalter aus Barschleder und Miklavatn, die Tote Bag aus feinem Lachs- und Ziegenleder: Sie verkörpern den Geist von Rothöll, der sich durch klassisch-elegante Designs und ausgereiften Finessen von plakativen Modetrends entkoppelt.

Rothöll, das ist „Fine Leather From The Sea“! Das Unternehmen verwandelt industrielle Abfälle der Fischverarbeitungsindustrie in luxuriöse und langlebige Lederwaren.

Bei einem einjährigen Aufenthalt auf Island weckte eine traditionelle Gerberei das Interesse von Annekatrin Döll. Dort lernte sie Fischleder kennen und führte erste Materialerprobungen durch. Diese Erfahrung führte 2012 zur Gründung des Unternehmens Rothöll. Bis heute ist Island die Quelle der Inspiration und des Fischleders. Auch die Idee des Logos ist dem Boden Islands entsprungen – in Form von heißen Lavaströmen, die dort über die Erde fließen.

Rothöll tritt gegen die Wegwerfkultur und Sollbruchstellen in Produkten an. Die Fischleder, in Haptik so fein wie Seide und trotzdem höchst strapazierfähig, gewinnen mit der Zeit an Ausdrucksstärke und Schönheit. Optimierte Nähte und strapazierfähige Garne sorgen zusätzlich dafür, dass die Produkte einem intensiven Gebrauch lange standhalten. Rothöll Produkte altern nicht, sie patinieren.

Lederwaren von Rothöll wollen zuverlässig begleiten, mit Ihren Besitzern reifen, auffallen ohne aufzutragen – und all das viele Jahre lang .